fbpx
Gesellschaft, In Ukraine, Kultur

In Kyiv findet die Präsentation des weltberühmten Comics „Tintin. Reporter des XX. Jhdt. im Sowjetland“ in ukrainischer Sprache statt

22.10.2019, 10:00

Sowjetland: Kollektivierung, Hungersnot, Propaganda. Zeugenaussagen der belgischen Kultpersönlichkeit Karikaturenzeichners Hergé

Am 23. Oktober um 11:00 Uhr findet in den Räumlichkeiten des Ukrinform (Kyiv) eine Präsentation des weltberühmten belgischen Buches „Tintin. Reporter des XX. Jhdt. im Sowjetland“ statt. Das Museum der Hungersnot „Holodomor“ in Zusammenarbeit mit dem Verlag PNZL und dem Internationalen Festival der Künste „Anne de Kyiv Fest“ präsentieren die Ukrainische Ausgabe der Karikaturenzeichnungen von Hergé aus dem Jahr 1929.

Während des zwanzigsten Jahrhunderts war die ganze Europa an den Abenteuern des jungen belgischen Reporters Tintin groß geworden, mit seinen Augen erkannte man damals ferne Welten. Die Reihe, bestehend aus 24 Büchern, begann mit dem Album von der Sowjetunion und deren totalitärem Regime, insbesondere von der Hungersnot und der sie verursachten Kollektivierung.

Nach der Fabel geriet der Reporter Tintin und sein Hund Milu ins Sowjetland, um die Leser der Brüsseler Zeitung „XX. Jhdt. kurz“ über die Gegebenheiten Lage in der UdSSR zu informieren. Vom Anbeginn wird der belgische Reporter von den Agenten der GPU – der Geheimpolizei – verfolgt, die keine Mittel abscheuern, um die Mission zu vereiteln. In einer kaum genau identifizierbaren Gegend (irgendwo zwischen der Ukraine und Belarus) sieht Tintin, dass den Bauern Getreide weggenommen wird, und hilft denen, ihr Gut zurückzuerobern, so diese nicht verhungern.

So wurde die Kultpersönlichkeit der belgischen und europäischen Zeitgeschichte zum Zeuge des Hungers der Jahre 1921- 23  in der Ukraine.

Der erste Auftritt des Albums in der Ukraine fand auf dem Forum der Verleger in Lviv statt. Es steht die Präsentation in Kyiv und Vortragsreihe im Museum des Holodomor voran. Während der November- und Dezemberzeit hat jeder Interessent die Gelegenheit, an den Vorlesungen des Botschafters von Belgien in der Ukraine, des Botschafters der Ukraine in Belgien, des Filmregisseurs Oles Sanin, des Schriftstellers Olexander Irvanets, des Filmproduzenten Yehor Olyesov und des Dichters und Herausgebers des Albums „Tintin …“ Yurko Posayak, des Dolmetschers Ivan Ryabchiy, des Chefkurators des AnnedeKyivFest-Internationalen-Festivals Fedir Balandin teilzunehmen.

In ukrainischer Sprache wird das weltberühmte Comic-Buch von Alex Lenarts, dem Botschafter des Königreichs Belgien in der Ukraine, Fedir Balandin, dem Chefkurator des AnnedeKyivFest-Internationalen-Festivals der Künste, Olesya Stasyuk, der Generaldirektorin des Holodomor-Genozids-Nationalmuseums, Ivan Ryabchiy, dem Übersetzer und Direktor des Verlagshauses „Pinsel“ vorgestellt.

Der Chefkurator des AnnedeKyivFest-Internationalen-Festival der Künste Fedir Balandin hat 3 Jahre lang Verhandlungen über die Veröffentlichung dieser strategisch wichtiger historischer Erinnerung in der Ukraine in ukrainischer Sprache geführt. Als Übersetzer war der bekannte Kulturträger und Laureat der staatlichen M.-Rylskyj-Auszeichnung, der zweimalige Preisträger des Skovoroda-Programmpreises der französischen Botschaft in der Ukraine Ivan Ryabchiy tätig.

Die Veröffentlichung begann mit der Tintin-Erzählung in der Ukraine, sie zählt zu den größten Buchprojekten der Jahre 2019-2020. Als wichtige Partner und Förderer des Projektes stehen die Botschaften von Belgien in der Ukraine und der Ukraine in Belgien da, zusammen mit dem Französischen Institut in der Ukraine.

Die offizielle Seite des Museums des Holodomor

PNZL Verlag

Internationales th Festival b « AnnedeKyivFest » Theodore Haferschleim auf

Forum Publishers in Lviv

Den 21. Februar. Tag in der Geschichte: Feiertage, Namenstage, interessanteste Daten, namhafte Persönlichkeiten – The News & Culture

Feiertage Am 21. Februar wird der Welttag der Muttersprache gefeiert. Da etwa die Hälfte von 6 000 Umgangssprachen am Rand des Aussterbens ist, bemüht sich die UNESCO die Sprache als Merkmal der kulturellen Identität der Person zu unterstützen. Außerdem tragen das Studium von Fremdsprachen und die Mehrsprachigkeit zur gegenseitigen Verständigung und gegenseitigen Achtung bei. Namenstage: […]

Den 20. Februar. Tag in der Geschichte: Feiertage, Namenstage, interessanteste Daten, namhafte Persönlichkeiten – The News & Culture

Feiertage Am 20. Februar gedenkt die Ukraine die Teilnehmer der Revolution der Würde und die Helden der himmlischen Hundertschaft, die die Ideale der Demokratie geschützt, die Menschenrechte und Freiheiten sowie die europäische Zukunft der Ukraine durchgesetzt haben. An diesem Tag feiert man auch den Welttag der sozialen Gerechtigkeit. Das Ziel ist es, die Aufmerksamkeit der […]

Den 19. Februar. Tag in der Geschichte: Feiertage, Namenstage, interessanteste Daten, namhafte Persönlichkeiten – The News & Culture

Feiertage Am 19. Februar wird Welttag des Meeressäugerschutzes oder der Weltwaltag gefeiert. Dieses ökologische Datum sollte die Aufmerksamkeit der Menschen auf die Erhaltung der Existenzbedingungen verschiedener Wesen lenken, die in den Meeren und Ozeanen unseres Planeten leben. In China wird am 19. Februar auch Yuansya gefeiert. Traditionell werden in dieser Nacht grelle Laternen jeglicher Form, […]

Ukrainische kanadische kunstvoll beschriebene Ostereier

Der königliche kanadische Münzhof gab eine Münze in Form eines ukrainischen Ostereies aus! Als fünfte setzt sie die gleichnamige Serie fort. Der Autor des Designs ist Dave Melnychuk, ein Kanadier ukrainischer Abstammung, Mitglied des Ukrainischen Museums von Kanada in Toronto. «Diese Münze ist mehr als ein Osterei, sie verehrt das Leben und die Saison neuer […]